Sportverein Schwarz-Gelb Hesseln 1957 e.V.

GEMEINSAM • AKTIV • GESUND

GESTERN UND HEUTE

1957 – BIS HEUTE

Der Verein Schwarz Gelb Hesseln wurde am 26.05.1957 in der Vereinsgaststätte Upmann(heute Gaststätte „Zur Diele“) gegründet. Die offizielle Eintragung des Vereins ins Vereinsregister erfolgte im Jahr 1965.

Zum Zeitpunkt der Gründung verfügte der Verein über kein Sportgelände, so dass man noch nicht am regulären Spielbetrieb teilnehmen konnte. Trotzdem trainierte man schon regelmäßig zweimal in der Woche. Die beiden Trainingstage waren 1957 der Dienstag und der Donnerstag. Die Seniorenmannschaften trainieren aktuell Dienstags und Freitags.

Im Jahr 1959 war es dann endlich soweit, der BSV Bokel stellte dem Verein einen Platz in Tatenhausen zur Verfügung. Auf diesem konnte man dann unter annehmbaren Bedingungen Fußball spielen und trainieren. Schon ein Jahr später zog man dann auf den neuen Sportzplatz unterhalb des Umspann-werkes an der Ecke Hesselner Straße/ Holtfelder Straße um.

Nach der Schließung der Bahnhofs-gaststätte (zwischenzeitlich Vereins-lokal), einige Jahre später, wurde das Vereinslokal in die wiedereröffnete Gaststätte „Zur Diele“ zurückverlegt. Hier wurden provisorisch Duschen eingerichtet, bis Mitte der 60er Jahre Duschen im Keller der Hesselner Schule eingerichtet wurden. So kam es, dass im Jahr 1964 erstmals angeregt wurde, den Turnplatz der Schule in Hesseln als Trainingsplatz zu nutzen. Im Jahr 1977 erhielt der Verein dann endlich sein heutiges Zuhause. Der Sportplatz an der Schule wurde Ende Februar 1977 fertig gestellt und für den Spielbetrieb freigegeben. Außerdem konnte man endlich wieder eine Altherrenabteilung melden und der Verein erweiterte sein Angebot zudem um die Sparten Tischtennis und Damengymnastik.

1988 erteilte die Stadt die Genehmigung für einen neuen Ascheplatz, für den man allerdings noch keine Fläche zur Verfügung hatte. 1990 war man dann soweit, dass man in Verhandlungen mit potenziellen Verpächtern stand. Der neue Ascheplatz wurde dann hinter dem Rasenplatz errichtet. Leider fiel dieser viel zu klein aus, so dass ein regulärer Spielbetrieb bis heute nicht möglich ist. Der Platz wird ausschließlich zum Trainieren genutzt.

In den Jahren 1991/1993 wurden mit einer Mutter- und Kindturngruppe, sowie einer Wirbelsäulengymnastikgruppe zwei neue Abteilungen eingerichtet.

Weitere Details und Bilder folgen demnächst an dieser Stelle ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.